U15 mit Sieg zum Hinrundenabschluss

04.12.2022
U15 Spiel gegen RWO Dezember 22

Manchmal kann Fußball so schön sein – nachdem die HSV-U15 viele Spiele in der Hinrunde trotz guter Leistungen nicht für sich entscheiden konnte, gewann man wortwörtlich mit dem Abpfiff zum Abschluss der Hinrunde mit 2:1 gegen RW Oberhausen und holte sich somit Schwung für die im Februar startende Rückrunde.

Trotz weiterhin anhaltender Personalprobleme durch Krankheiten und Verletzungen nahm sich das U15-Regionalligateam des Hombrucher SV vor, dem Gast aus Oberhausen ein möglichst unangenehmes Auswärtsspiel zu bescheren.

Mit variablem Pressing, konsequentem Verteidigen und gezielten Offensivkombinationen zeigte man die bessere Spielanlage, während die Gäste vor allem durch Standardsituationen und hohe Bälle ins letzte Drittel unangenehm und gefährlich wurden. Im ersten Abschnitt neutralisierte sich das Geschehen durch diese unterschiedlichen Herangehensweisen weitestgehend, sodass es torlos in die Kabinen ging. Beide Teams starteten mit viel Elan aus der Pause und drängten auf einen Führungstreffer. Es lag an Henri Sieweke, den Bann nach 40 Minuten mit einem herrlichen Fernschusstor in den Winkel zur vielumjubelten Führung zu brechen. Die Hombrucher Defensive hatte durch konsequentes Zweikampfverhalten die Oberhausener Offensive weitestgehend im Griff. Sinnbildlich für den bisherigen Hinrundenverlauf fiel dann der Ausgleich: bei einem Rückpass vom Hombrucher Innenverteidiger zu seinem Schlussmann, der zuvor mit einigen starken Paraden die wenigen Oberhausener Torchancen zunichte gemacht hatte, rutschte der Hombrucher Torhüter weg, sodass der Oberhausener Stürmer an den Ball gelangte und unbedrängt einnetzen konnte. Doch die Gastgeber schüttelten sich, peitschten sich weiterhin lautstark an und drängten darauf, die Spielkontrolle zurückzuergattern. Und so durfte sich der HSV nach einigen „Nackenschlägen“ im Verlauf der Hinrunde zum Jahresabschluss endlich einmal mit einem „Lucky Punch“ belohnen. Nachspielzeit, Freistoß aus dem Halbfeld, Abdulle frei vor dem Tor – 2:1. Abpfiff. Sieg. Jubeltraube. 

Infolge einer mannschaftlich geschlossenen Leistung und dem unbedingten Glauben an den Sieg hat es die Hombrucher U15 endlich einmal geschafft, sich in einem engen Spiel zu belohnen. „Das Spielglück kennt wohl doch noch den Weg zu uns“, freut sich Trainer Dominik Starke über die drei Punkte, „Wir haben mehr für den Sieg investiert, sodass ich ihn als absolut verdient einschätze. So ein spätes Siegtor gibt dem Team hoffentlich Euphorie und Aufschwung für die kommende Rückrunde“. 

Mit 10 Punkten startet die HSV-U15 Anfang Februar in die Abstiegsstaffel der Rückrunde, wohin die erzielten Tore und Punkte aus der Hinrunde mitgenommen werden und in der die Plätze 7-12 der beiden Hinrundenstaffeln jeweils einmal gegeneinander spielen. Hier können die Teams insgesamt drei Ziele für die neue Saison verfolgen:
• Die letzten drei Plätze der Abstiegsstaffel am Ende der Rückrunde steigen in die Verbandsligen (Westfalenliga, Niederrheinliga oder Mittelrheinliga) ab.
• Die ersten beiden Plätze der Abstiegsstaffel am Ende der Rückrunde steigen in die Regionalliga-A auf, die von den Teams der oberen Tabellenhälften der Hinrunde komplettiert wird.
• Die Plätze 3 bis 9 bilden zusammen mit drei neuen Aufsteigern aus den Verbandsligen die neue Regionalliga-B.

Für die Hombrucher U15 ist mit Blick auf die Punkteausbeute aller Teams, die in der Abstiegsrunde spielen werden, noch alles möglich. So muss sowohl der Blick nach unten gerichtet werden, um sich möglichst schnell von den Abstiegsplätzen in Richtung Westfalenliga zu entfernen. Gleichzeitig hat man aber genauso gut noch die Möglichkeit, um den Aufstieg in die Regionalliga-A ein Wörtchen mitzureden. Es wird in der Rückrunde also auch wieder auf Spielglück, Effizienz und couragiertes Auftreten ankommen.

Mit dem Sieg gegen Oberhausen endet eine aufreibende Hinrunde, in der man sich zwar punktetechnisch zu wenig für seine dargebotenen Spielleistungen belohnen konnte, in der man aber jederzeit gewillt war, spielstarken und taktisch variablen Fußball anzubieten und als Team mit guter Stimmung und mannschaftlicher Geschlossenheit aufzutreten. Dies wird nach der wohlverdienten Weihnachtspause auch im Fokus der Rückrundenvorbereitung stehen.

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad Volksbank Dortmund
Ad Jusenovic
Ad Elektro Weichert