Großartiger 2. Platz für unsere F1 beim Internationalen VESTCup

26.05.2017
img-6680

Beim sehr gut besetzten U9-Turnier in Wanne-Eickel musste sich unsere Mannschaft lediglich im letzten Spiel dem KV Mechelen knapp geschlagen geben.

An Himmelfahrt ging es für unsere F1-Junioren zum DSC Wanne-Eickel, wo der 2. Internationalen VESTCup auf dem Programm stand. Der Turnierplan sah insgesamt 16 Mannschaften vor, die in der Vorrunde jeweils in Vierergruppen vier weitere Finalgruppen ausspielten.

Unsere Mannschaft startete um 15:12 Uhr gegen die zweite Vertretung des Gastgebers ins Turnier und hatte keine Probleme, das Spiel von Beginn an zu dominieren. Nach drei Minuten fiel bereits der Führungstreffer, und die Jungs bauten die Führung kontinuierlich aus. Nach 10 Minuten hieß der Endstand 6:0 – besser kann man nicht ins Turnier starten.

Im zweiten Vorrundenspiel ging es gegen den FC Herne 57, der seine Auftaktbegegnung ebenfalls gewinnen konnte. Der Hombrucher SV ging die Aufgabe konzentriert an und war über die gesamte Spielzeit feldüberlegen. So ging das Ergebnis von 4:0 auch in der Höhe vollauf in Ordnung.

Um sicher in die Finalgruppe der vier Vorrundengruppensieger einziehen zu können, hätte nun zwar ein Unentschieden gereicht. Aber es war klar, dass unsere Mannschaft gegen die Zweitvertretung vom FC Merkur auf Sieg spielen würde. Dies gelang mit einem 3:0-Erfolg auch standesgemäß, sodass unsere Truppe die Vorrunde mit 9 Punkten und 13:0 Toren souverän als Gruppensieger beendete.

Nach einer Turnierpause warteten nun gegen 16:30 Uhr in der Gruppe der besten vier Mannschaften härtere Brocken auf unseren 2008er-Jahrgang. Zunächst ging es gegen Eintracht Erle, eine der stärksten U9-Mannschaften in Gelsenkirchen. Unsere Jungs wollten den Gegner von Beginn an früh anlaufen und so das Spielgeschehen vom eigenen Tor weghalten. Das gelang hervorragend und über viele schöne Spielzüge und eine konzentrierte Defensivleistung kam unsere Mannschaft zu einem verdienten 3:0-Sieg – perfekter Start in die Finalrunde.

Im zweiten Spiel wartete die spielstarke Vertretung vom FC Kray. Aber der Hombrucher SV konnte sich von Spiel zu Spiel steigern und war spätestens jetzt vollends im Turnier angekommen. Gegen den Gegner aus Essen lieferte unsere Mannschaft eine hervorragende Leistung ab. Flachpassspiel über teilweise bis zu fünf, sechs Stationen, Konsequenz vor dem Tor und eine aufmerksame Defensive stellten die Zeichen früh auf Sieg. Schließlich endete die Partie mit 4:0 für Hombruch.

Obwohl es sich ja um Gruppenspiele handelte, kam es in der letzten Begegnung zum Entscheidungsspiel um den Turniersieg. Ähnlich wie die eigene Mannschaft hatte der KV Mechelen alle bisherigen Spiele gewonnen. Zudem waren auch in der Finalrunde beide Teams mit 6 Punkten gleichauf. Das Torverhältnis sprach mit 8:1 gegenüber 7:0 unserer Jungs bei gleicher Tordifferenz allerdings aufgrund der selbst erzielten Treffer für die Mannschaft aus Belgien. Kurz: Hombruch musste auf Sieg spielen.

Es entwickelte sich eine Begegnung, die auch die neutralen Zuschauer mitriss. Unsere Jungs gingen früh durch einen Heber vom Strafraumeck in den rechten Torwinkel in Front. Aber der KV Mechelen bestach durch intelligentes Aufbauspiel, hohe Passsicherheit und Leidenschaft im Zweikampf. Die Jungs aus Belgien glichen aus, aber Hombruch blieb am Drücker. Nach Ballgewinn im Mittelfeld verlagerte die Mannschaft das Spielgeschehen schnell auf die rechte Außenbahn und ging durch einen kühl abgeschlossenen Treffer ins rechte untere Toreck wieder in Front. Das Spiel war nun ein offener Schlagabtausch zweier offensiver Mannschaften. Mechelen glich aus, aber kurze Zeit später trafen unsere Jungs zum 3:2. Etwas glücklich kam der Gegner jedoch postwendend zum 3:3. Die Partie wogte in den letzten zwei Minuten hin und her. Hombruch war dem Siegtreffer nahe, aber der Schlenzer von der linken Strafraumkante war zu hoch angesetzt und strich über das Tor. Weil unsere Mannschaft alles nach vorn warf, gelang den Jungs aus Mechelen nach einem Konter der 4:3-Siegtreffer, bevor der Schiedsrichter diese tolle F-Juniorenbegegnung abpfiff.

Der Jubel der Mannschaft und des Anhangs aus Belgien kannte keine Grenzen, und bei unseren Jungs verflog die Enttäuschung über den denkbar knapp verpassten Turniersieg schnell. Denn immerhin war der Gegner nicht irgendwer, sondern die U9 eines belgischen Erstligisten, die sich sonst mit den F-Junioren vom RSC Anderlecht oder der KAA Gent misst.

Beiden Mannschaften hat das Spiel Spaß gemacht und offenbar Lust auf mehr entfacht. Erste Überlegungen für ein Freundschaftsspiel wurden noch direkt vor Ort ausgetauscht. Trainer Dynewski ist zuversichtlich: „Ich bin optimistisch, dass das klappt. Über wie und wo reden wir demnächst.“

Zum schönen Erlebnis für Mannschaft, Trainerteam und Eltern trug nicht zuletzt auch die perfekte Turnierorganisation unter Federführung von Maurice Krüger vom VESTCup bei. Eine durchweg gelungene Veranstaltung!

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad Kiwall-Halfsize
Ad Northoff Klima-Fullsize
Ad Sparda Bank - West