Erfolgreiches Pfingstwochenende für die D3

07.06.2017
samstag

An Pfingsten spielte die D3-Mannschaft zwei Turniere, am Samstag beim SV Höntrop in Bochum und am Sonntag beim TuS Germania Lohauserholz in Hamm. Beide Turniere wurden wie gewohnt auf einem Halbfeld mit neun gegen neun ausgetragen. Allerdings wich eine Regel von den bekannten Regeln in Dortmund ab, und zwar war es bei beiden Turnieren erlaubt, dass der Ball vom Torwart über die Mittellinie geschossen werden durfte.

Bei dem Turnier am Samstag waren folgende Mannschaften unsere Gegner: ESG06/09 (LKL), SG Herne 70 (KLB), TuS Hattingen (KLA) und SG Vorhalle 09 (KLA). Die Spielzeit betrug 15. Minuten. Durch Verletzungen und Pfingstferien ist unser Kader auf 10 Spieler geschrumpft und bestand u.a. aus vier 2005er, wovon zeitweise drei unseren Sturm bildeten.

Alle vier Spiele verliefen ähnlich, wir waren die spielbestimmende Mannschaft und die Gegner standen tief in ihrer eigenen Hälfte, häufig war nur der Abschlag des Torwarts das einzige Mittel, aus der eigenen Hälfte raus zu kommen.

Unser erster Gegner war die Mannschaft von ESG06/09, eine Mannschaft, gegen die wir im Endspiel in Witten  mit 0:1 verloren hatten. Heute drehten wir den Spieß aber um und gewannen unser Auftaktspiel mit 1:0 durch ein Tor von Ibo. Weitere gute Möglichkeiten das Ergebnis deutlicher zu gestalten, ließen wir aber liegen.

Im zweiten Spiel war der Gegner die Mannschaft von SG Herne 70. Kurz gesagt ein Spiel auf ein Tor aber am Ende stand es nur 1:0 für Hombruch durch ein Tor von Toni. Herne ist eigentlich überhaupt nicht aus der eigenen Hälfte gekommen und hat den Ball nur aus Zeitgründen lang abgeschlagen. Dies hatte zur Folge, dass wir wieder neu aufbauen mussten und Herne hat sich in der Zwischenzeit wieder tief hinten rein gestellt.

Der Gegner im dritten Spiel war die Mannschaft des TuS Hattingen. Bereits in der ersten Minute erzielte Ibo das 1:0 und Magnus verpasste es das 2:0 zu erzielen, als er den Ball aus ca. 20 Meter an das Aluminium schoss. Auch in dieser Partie waren wir die bessere Mannschaft, aber der Ball wollte einfach nicht ein weiteres Mal ins Tor und so kommt es oft, wie es kommen muss, Hattingen erzielte durch einen Sonntagsschuss den Ausgleich. In Höhe der Mittellinie drosch ein Spieler von Hattingen den Ball auf unser Tor, Luca der weit vor dem Tor stand und in die Sonne schaute, konnte den Ball nicht abwehren und wie aus dem nichts stand es 1:1, was zeitgleich das Endergebnis war.

Vor unserem letzten Spiel wurde das Turnier für ca. 30 Minuten unterbrochen, da es anfing zu gewittern.  Waren wir nach dem dritten Spiel noch Erster unserer Tabelle, standen wir zu Beginn der vierten Partie auf Platz drei und mussten gewinnen, um ins Finale einzuziehen. In der letzten Vorrundenpartie war die Mannschaft der SG Vorhalle unser Gegner, auch eine Mannschaft, gegen die wir in Witten bei einem Turnier durch einen Sonntagsschuss verloren hatten. Heute durften wir uns aber keine Niederlage erlauben, um nicht vorzeitig die Heimreise anzutreten. Nach der langen Wartezeit wurde die Mannschaft auf die Wichtigkeit der Partie hingewiesen und eingestellt sich zu konzentrieren und Fußball zu spielen.

Vorhalle agierte sehr defensiv und stand tief in der eigenen Hälfte und aufgrund der Situation in der Tabelle auch nicht verwerflich. Vorhalle hätte ein Unentschieden gereicht, um zumindest ins kleine Finale zu kommen. Hombruch zeigte sich konzentriert und siegeswillig. Spielte Fußball und erspielte sich Möglichkeit um Möglichkeit, es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann das 1:0 fallen würde. Toni war es, der die Mannschaft mit 1:0 in Führung brachte und Magnus machte nach unzähligen Aluminiumtreffern den Deckel drauf, indem er das 2:0 erzielte. Am Ende zog die Mannschaft souverän in das Finale ein.

Im Finale war die Mannschaft des Gastgebers, SV Höntrop, unser Gegner. Höntrop hatte das Ziel den Titel zu verteidigen und wir wollten endlich wieder ein Finale gewinnen, die letzten vier Finals gingen alle verloren. Die Partie war kampfbetont, kein Ball wurde aufgegeben und so war es ein Sonntagsschuss von Nando, der die 1:0 Führung brachte, ein Ball von halb rechts schoss Nando volley auf das Tor und senkte sich hinter dem Höntroper Torwart unhaltbar ins Netz. Die Jungs ließen nicht viel zu und verteidigten konzentriert, aber kurz vor Schluss erzielte Höntrop den Ausgleich zum 1:1. Sehr ärgerlich, da nur noch eine Minute zu spielen war. Nach 15 Minuten endete die Partie 1:1 und ein 9-Meter schießen musste entscheiden. Unsere Schützen trafen sicher und Höntrop verschoss zweimal beziehungsweise Luca konnte einen Strafstoß halten. Am Ende sicherten wir uns den Turniersieg mit einem 5:2.

Kader: Luca R. (TW), Oualid (C), Julien, Nando, Toni, Etem, Ibo, Ted, Justin, Magnus

Finale - 5:2 n.E. - SV Höntrop - (Nando, Schützen: Magnus, Oualid, Nando, Julien)

http://sv-hoentrop-1916.de/index.php/pfingsten-2017/pfingsten-2017-all/pfingsten-2017-d1

Nach dem erfolgreichen Turnier am Samstag folgte das zweite Turnier am Sonntag. Auch hier hatten wir das Ziel, eine gute Rolle zu spielen. Es wurde in einer Gruppe gespielt mit acht Mannschaften im Modus jeder gegen jeden bei einer Spielzeit von 17 Minuten. Dieser Modus war perfekt, viele Spiele, wenig Wartezeit.

Unsere Gegner waren die Mannschaften von TuS Wiescherhöfen (KLB), BV 09 Hamm (KLC), TuS Ger. Lohauserholz I (KLA), TuS Ger. Lohauserholz II (KLC), TuS Ger. Lohauserholz III (KLC), SG Selm (KLA) und DJK Essen Holsterhausen (KLA).

1. Spiel gegen die Mannschaft des TuS Wiescherhöfen.

Auch bei diesem Turnier zeigte sich wieder, dass viele Mannschaften uns inzwischen kennen und sehr defensiv agieren und in erster Linie auf Torverhinderung aus sind. Das eigene Spiel in der Offensive wird dadurch sehr stark vernachlässigt und wir spielen gegen eine Wand aus Abwehrspielern. Oft ist es eng, weil bei einer Platzhälfte bei 9 gegen 9 wenig Platz vorhanden ist. Beim Spiel gegen Wiescherhöfen setzte sich das Team aber durch einen 1:0-Erfolg durch, den Treffer erzielte Toni.

2. Spiel gegen die Vertretung des BV 09 Hamm

Das Spiel hätte eigentlich zweistellig ausgehen müssen, aber wir treffen das Tor nicht. Das Spiel wurde zwar 2:0 gewonnen, aber die Chancenverwertung ist ausbaufähig.

3. Spiel gegen TuS Ger. Lohauserholz II

Drittes Spiel dritter Sieg, aber auch hier - wie in allen Spielen - eine defensive Mannschaft die nur auf Konter aus ist und sehr tief steht. Die Partie endete 3:0 durch Tore von Toni, Ibo und Magnus.

Im 4. Spiel trafen wir auf einen Konkurrenten um den Turniersieg. Die Mannschaft des TuS Ger. Lohauserholz 1. Körperlich robust aber auch immer an der Grenze zum Foulspiel. In dieser Partie wurden wir zum ersten Mal gefordert, mussten hellwach sein und durften uns keine Fehler erlauben. In diesem Spiel wurde auch zum ersten Mal Andrej eingesetzt, der verletzungsbedingt noch am Vortag absagen musste. Aber genau Andrej war es, der das 1:0 durch Magnus vorbereitete, ein wichtiger Sieg, der zu diesem Zeitpunkt schon etwas Abstand zum Zweitplatzierten brachte.

Im 5. Spiel trafen wir auf einen weiteren Konkurrenten auf den Turniersieg. Die Mannschaft von DJK Essen Holsterhausen. Das Spiel nahm eine ähnliche Entwicklung wie das Spiel gegen TuS Ger. Lohauserholz I. Das Siegtor erzielte diesmal Toni. 

Im 6. Spiel konnten wir den Turniersieg perfekt machen, da wir mit einem Sieg wir bereits uneinholbar als Turniersieger feststehen würden. Genau wie am Vortag ging es darum, der Mannschaft genau das zu vermitteln und zielstrebig, konzentriert in die Partie zu gehen. Zumal Selm auch etwas unglücklich verloren hatte durch fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters. Aber auch heute zeigte die Mannschaft, dass sie verstand, worauf es ankommt und lies Selm keinen Hauch einer Möglichkeit, auch nur ansatzweise vor unser Tor zu kommen. Die Partie wurde gewonnen durch einen Treffer von Ibo zum 1:0. Nach dem Schlusspfiff war klar, dass wir bereits als Turniersieger feststanden.

In der letzten Partie war die dritte Mannschaft des TuS Ger. Lohauserholz unser Gegner: Meiner Meinung nach eine nicht zu unterschätzende dritte Mannschaft. Es entwickelte sich eine Partie mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, unterm Strich hatten wir mehr Möglichkeiten und haben auch dreimal Aluminium getroffen durch Toni, Magnus und Nando, aber der Ball wollte einfach nicht rein. Die Partie endete 0:0 und wir behielten zumindest eine weiße Weste und konnten ohne Niederlage und Gegentor dieses Turnier beenden. 

Kader: Luca R. (TW), Oualid (C), Julien, Nando, Toni, Ibo, Ted, Max, Magnus, (Andrej)

https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1493898770&setlang=de

Fazit: Wenn man sich unseren Kader anschaut und dass wir teilweise mit vier 2005ern auf dem Platz standen, sind die beiden Erfolge mehr als verdient. An beiden Tagen waren wir die beste Mannschaft und die Jungs haben sich diese beiden Erfolge mehr als verdient. Besonders die Spielzeit auf beiden Turnieren war viel Wert, wenig Pausen aber viel gespielt. Glückwunsch an die Mannschaft!

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad Immo-Group-West links
Ad B&R GbR
Ad Hecker-Halfsize