U11 mit Budenzauber und Wintertests

10.02.2019
3992db4c-bf20-4ce5-ad93-38db99e18094

Insbesondere beim stark besetzten Hallenturnier von Westfalia Rhynern am ersten Samstag im neuen Jahr trumpfte unsere U11 auf. In der Gruppe A belegte Hombruch mit 7 Punkten aus drei Spielen gegen den Gastgeber, den SV Lippstadt und den Delbrücker SC den ersten Platz und zog verdient ins Viertelfinale ein, wo die Vertretung unserer Dortmunder Nachbarn vom TSC Eintracht wartete. Unsere Mannschaft machte von Beginn an deutlich, dass sie das Spiel gewinnen wollte, und setzte den Gegner früh unter Druck. Belohnt durch zwei schöne schnelle Tore, war Hombruch bereits nach wenigen Minuten auf der Siegerstraße. In der zweiten Hälfte des Spiels schaltete unsere U11 zwar einen Gang zurück, gewann das KO-Spiel aber souverän mit 2:0. Im Halbfinale kam es zum nächsten Derby, nämlich gegen den FC Brünninghausen. Auch in diesem Spiel agierte Hombruch zielstrebig und spielsicher, sodass der Endstand von 5:0 an diesem Tag auch in der Höhe verdient war. Das Finale gegen Germania Lohauserholz war dem exzellent organisierten Turnier mit Rundum-Bande und großen Toren würdig. Hombruch ging mehrfach in Führung, aber der Gegner kämpfte sich jedes Mal ins Spiel zurück. Eine Minute vor Schluss stand es 3:3, als Hombruch nach einer schönen Einzelleistung erneut in Führung gehen konnte: Den Ball mit der Sohle zurückgezogen, mit einer schönen Körpertäuschung am Gegner vorbeigelegt und die Aktion mit einem Vollspannschuss unter die Latte des Tores vollendet. Das 4:3 war den Endstand und bedeutete den Turniersieg!

Auch zwei Wochen später beim Leistungsvergleich in Soest zeigte unsere Mannschaft eine gute Leistung. Jedoch fehlte beim stark besetzten Turnier (VfL Bochum, Hammer SpVg, RW Ahlen, zahlreiche Kreisauswahlteams) das Spielglück, und die Jungs schieden etwas unter Wert geschlagen in der Vorrunde aus. Das war insofern schade, als dass unsere U11 gegen den VfL Bochum trotz des 0:2 sehr gut mithielt und in allen anderen Begegnungen deutlich mehr Spielanteile hatte als der Gegner. Leider fehlten jedoch die Konzentration und das Glück im Abschluss – aber so ist Fußball eben manchmal.

Auf dem Feld fielen gerade in den letzten Wochen mehrere Testspiele den Witterungsbedingungen zum Opfer. Aber dennoch konnte unsere Mannschaft in den drei verbliebenen Begegnungen zeigen, dass sie zurzeit eine sehr gute Entwicklung durchläuft. So gehörte der Auftritt auswärts gegen die U11 der SG Wattenscheid 09 zu den stärksten Leistungen der letzten Monate. Kam der Gegner in den ersten Minuten noch vor das Hombrucher Tor, so nahmen unsere Jungs anschließend das Heft des Handelns immer mehr in die Hand. In der 6. Minute gingen unsere Farben nach einem ballsicher vorgetragenen Angriff und überlegten Abschluss in die linke untere Ecke des Tores mit 1:0 in Führung. Hombruch spielte anschließend weiter druckvoll und kombinationssicher nach vorne und wurde in der in der 21. Minute mit dem 2:0 belohnt. Eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite konnte ein Wattenscheider Abwehrspieler vor unserem einschussbereiten Angreifer nur noch ins eigene Tor klären. In der zweiten Halbzeit ließ unsere U11 einige gute Gelegenheiten aus und hatte in dieser Phase des Spiels auch durchaus Glück, dass der Gegner seine guten Angriffe nicht mit letzter Konsequenz zu Ende spielte. Ein Doppelschlag in der 43. und 44. Minute sorgte dann für die Entscheidung. Das 4:0 war ein verdienter Auswärtssieg in einem von beiden Seiten hochklassig geführten U11-Junioren-Spiel.

Ein sehr gutes Fußballspiel sahen die Zuschauer auch in der Auswärtspartie bei unseren Nachbarn vom TuS Eichlinghofen, dessen U11 als „Geheimtipp“ im Dortmunder Fußballkreis gilt. Die Mannschaft spielt zwar „nur“ in der Kreisliga C, stellt aber ein sehr gut organisiertes, taktisch versiertes Kollektiv mit vielen guten Einzelspielern. Schnell wurde deutlich, dass unsere U11 das Spiel konzentriert und diszipliniert angehen musste. Der Halbzeitstand von 3:1 für Hombruch ging in Ordnung, weil unsere U11 zwar klare Feldvorteile hatte, aber zu leichtfertig mit ihren Tormöglichkeiten umging. Gegen Ende der Begegnung ließ dann beim Gegner zunehmend die Konzentration nach, und nach 60 Minuten Spieldauer hieß es 13:2.

Auch das Spiel gegen eine der spielstärksten Mannschaften des Kreises Hagen konnte unsere Mannschaft für sich entscheiden. Gegen den FC SW Silschede trat man auf dem modernen Kunstrasenplatz von RW Barop an – sowohl beim Gegner als auch in Hombruch waren die Plätze nicht bespielbar. Die Hombrucher Führung durch einen verwandelten Foulstrafstoß konnte Silschede postwendend egalisieren – ebenfalls per Strafstoß. In der zweiten Halbzeit erhöhte unsere U11 den Druck und nutzte in schneller Folge drei Gelegenheiten, um die Führung auf 4:1 auszubauen. Der Gegner agierte aber weiter aus einer gut gestaffelten, defensiven Grundordnung und nutzte eine Viertelstunde für Schluss einen Konter zum 4:2. Mit dem Schlusspfiff konnte Hombruch aber das 5:2 und damit den Endstand erzielen.

Unsere Mannschaft ist in einer guten Verfassung und freut sich auf den Beginn der Rückrunde. Am kommenden Samstag erwarten unsere Jungs um 12:15 Uhr den Kirchhörder SC zum Derby auf unserem neuen Kunstrasenplatz am Waldhausweg, bevor dann am Sonntag ein Leistungsvergleich bei der U11 des FC Schalke 04 auf dem Programm steht.

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad Sanitätshaus Kraft links
Ad Dr. Fricke und Dr. Ritschel-Fullsize
Ad Sanitätshaus Kraft rechts