U12 kassiert Ausgleich mit dem Schlusspfiff

16.02.2020
U12 kassiert Ausgleich mit dem Schlusspfiff

Mit der letzten Aktion des Spiels wurden aus drei Punkten nur einer, den die U12 aus Wickede mitnimmt. Gegen die U13 der Westfalia hatte Hombruch lange Zeit alles im Griff, musste aber nach einer Ecke in der fünften Minute der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen.

Unsere U12 reiste in dem Wissen um die Heimstärke des Gegners nach Wickede und ging entsprechend konzentriert und seriös in die Begegnung. Es gelang von Beginn, das Spiel zu kontrollieren und nach den ersten fünf Minuten des Abtastens verlagerte Hombruch das Spiel immer mehr in die Hälfte des Gegners.

Unsere Mannschaft war bemüht, defensiv gut zu stehen und dann aus dem Mittelfeld schnell vertikal hinter die Abwehrreihe der Westfalia zu spielen. Das gelang ein ums andere Mal sehr gut, und in der 12. Minute erreichte ein Steilpass unseren zentralen Offensivspieler, der dem gegnerischen Torwart mit einem gezielten Schuss, der noch die Unterkannte der Torlatte touchierte, keine Chance ließ.

Hombruch blieb am Drücker, konnte nach 18. Minuten ein Missverständnis in der gegnerischen Abwehr nutzen und auf 2:0 erhöhen. Zwar hatte Wickede ein, zwei aussichtsreiche Kontermöglichkeiten, aber unsere U12 war nun auf der Siegerstraße und hatte ihrerseits Möglichkeiten, die Führung noch vor der Pause auszubauen.

Nach dem Pausentee wollte Hombruch dies nachholen, aber es war zu spüren, dass die U13 der Westfalia nicht gewillt war, sich mit dem Rückstand abzufinden. Wickede kämpfte sich ins Spiel zurück und suchte den Erfolg über die körperliche Überlegenheit und über die schnellen Offensivspieler.

Spätestens Mitte der zweiten Halbzeit war zu spüren, dass unserer Mannschaft von Minute zu Minute die Kontrolle über die Partie entglitt. Es entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier, und in der 47. Minute war es dann geschehen. Wickede gelang nach einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 m Torentfernung der Anschlusstreffer. Schön über die Mauer gezirkelt schlug der Ball unhaltbar direkt neben dem Torpfosten ein.

Hombruch nahm den Kampf an und profitierte davon, dass Wickede nun mehr wollte und noch offensiver stand. Unsere U12 erspielte sich ein ums andere Mal exzellente Kontermöglichkeiten, aber es mangelte jetzt im Gegensatz zur ersten Halbzeit an der nötigen Effektivität im Abschluss.

Es kam, wie es kommen musste: Die erste Ecke in der Nachspielzeit konnten unsere Jungs noch klären - allerdings auf Kosten eines weiteren Eckstoßes. Allen war klar, dass dies die letzte Aktion des Spiels war. Der Ball kam mit Schnitt und Unterstützung des Windes vor das Tor, wo der Gegner seine körperlichen Vorteile nutzen und den Ball per Kopf im Hombrucher Tor unterbringen konnte.

Die Enttäuschung bei Hombruch war groß - insbesondere weil der direkte Konkurrent um Platz 1, die U13 des SV Brackel 06, sein Spitzenspiel gegen die U12 von TSC Eintracht gewinnen konnte. So ist Hombruch zwar weiterhin Tabellenführer der Kreisliga A, hat aber bereits eine Partie mehr auf dem Konto als der direkte Verfolger.

Allerdings bleibt unsere U12 weiterhin ungeschlagen, und wird sicherlich aus dieser Begegnung ihre Lehren ziehen. Wenn die Mannschaft ihre taktische Disziplin behält, ihre spielerischen Vorteile in die Waagschale wirft und so das Spiel kontrolliert, verlässt sie auch gegen starke U13-Teams den Platz als Sieger. Wenn sie sich hingegen auf "wildes Kick and Rush" einlässt, bekommt sie gegen ältere Gegner aufgrund der körperlichen Unterlegenheit Probleme.

Aber die Saison ist noch lang, unsere U12 ist in guter Verfassung und geht mit Optimismus die nächsten Aufgaben an.

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad Abisol Banner links
Ad MAZDA - Bonnermann & Hüls
Ad Mobilcom Debitel halfsize r