U13 verliert Spitzenspiel gegen TSC Eintracht

03.10.2020
U13 verliert Spitzenspiel gegen TSC Eintracht

Unglücklich und auch ein wenig unnötig verliert Hombruch gegen den Gast von der Flora. Mehr Spielanteile und ein deutliches Chancenplus reichen nicht für Zählbares, denn am Ende entführt Eintracht durch einen 2:1-Auswärtssieg alle drei Punkte von der Deutsch-Luxemburger-Straße.

Beiden Mannschaften war der Respekt voreinander anzumerken, denn in den ersten Minuten des Spiels waren beide Teams darauf bedacht, keine Fehler zu machen. Die erste Torannäherung verzeichnete TSC Eintracht, aber der Freistoß aus halblinker Position ging ungefährlich neben das Hombrucher Tor.

Anschließend übernahm der Gastgeber die Initiative, während Eintracht defensiv stand und auf Konter lauerte. Hombruch baute die eigenen Offensivaktionen überlegt auf und kam Mitte der ersten Halbzeit zweimal gefährlich vor den Kasten der Gäste. Beim ersten Mal konnte unser zentraler Mittelfeldspieler den Ball im Zweikampf erobern und den Ball am Torwart vorbeispitzeln, aber die Kugel ging links am Tor vorbei. Anschließend setzte sich unser zentraler Offensivspieler schön auf der linken Seite durch, aber sein Schuss wurde noch zur Ecke abgefälscht.

Torlos ging es also in die Pause. Hombruch startete wacher in die zweite Hälfte und schaltete offensiv noch einen Gang hoch. Bereits eine Minute nach Wiederanpfiff wurde es brandgefährlich vor dem Eintracht-Tor. Der Gastgeber hatte nun Oberwasser, und es begann die stärkste Hombrucher Phase des Spiels. In der 36. dann die Doppelchance zur Führung. Nach einem schönen Spielzug über die linke Außenbahn wurde die Kugel scharf und flach vor das Tor des Gegners gespielt, unser rechter Offensivspieler nahm dem Ball sehr gut direkt, aber der Schlussmann der Gäste parierte den Ball mit einer Glanztat. Unser zentraler Offensivspieler nahm den Abpraller auf und zirkelte die Kugel aus zentraler Position aus 11 m an den Pfosten. Das hätte es sein können!

Hombruch war nun am Drücker und wollte mehr. Dann aber in der 45. Minute die kalte Dusche. Bei einem Angriff der Eintracht über die linke Seite kamen unsere Jungs nicht klar genug in den Zweikampf, und der Linksschuss des Gästestürmers lag plötzlich im Netz. Der Jubel der Gäste war groß, die mit dem ersten Schuss aufs Tor in Führung gingen.

Hombruch stemmte sich gegen die Niederlage und war bemüht, weiter strukturiert nach vorn zu spielen. Das Tor fiel jedoch wieder auf der anderen Seite. Ein Freistoß aus 25 m setzte auf dem mittlerweile regennassen Untergrund kurz vor unserem Torwart auf und wurde so erst gefährlich. Plötzlich lag Hombruch nach 53 Minuten mit 0:2 zurück.

Der Gastgeber warf nun noch einmal alles nach vor, aber zu mehr als dem Anschlusstreffer kurz vor Schluss reichte es nicht.

Unsere Jungs waren enttäuscht, denn heute war gegen einen spielerisch und kämpferisch starken Gegner mehr drin. Aber momentan fehlt in engen Spielen auch teilweise das nötige Glück. Das muss man sich bekanntlich immer wieder aufs Neue erarbeiten. Unsere U13 hat dazu in der Liga wieder am 31.10. Gelegenheit, wenn man zum ersten Punktspiel nach der Herbstferienpause nach Kaiserau reist.

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad Dustmann
Ad VONOVIA
Ad HAGEMO - Ihr Brandschutzpartner