Stelungnahme unserer U18 zur Coronapause 2.0

23.11.2020
Stelungnahme unserer U18 zur Coronapause 2.0

Ball hoi!

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem, auch uns Sportler. In diesen schweren Zeiten ist Eigenverantwortung ein wichtiges Thema, wenn nicht das A und O. Das gilt für den alltäglichen sowie für den sportlichen Bereich. Deshalb ist es für uns, Spieler und Trainer der A2 vom Hombrucher SV, sehr wichtig und selbstverständlich, alle Kontakte mit unseren Mitmenschen und -spielern auf ein Minimum zu beschränken. Nur so können wir den Rückgang der Fallzahlen unterstützen und unseren Teil zur Rückkehr zur Normalität und zum Spielbetrieb beitragen.

In Zeiten wie diesen blutet das Fußballerherz. Sich gemeinsam fit zu halten ist nicht möglich, das Training mit dem Ball sowieso nicht.

„Ohne Fußball ist das Leben langweilig. Der Fußball sorgte dafür, dass man sich eine Zeit lang von seinem alltäglichen Stress ablenken konnte. Wegen der trainingsfreien Zeit befürchte ich außerdem, dass ich an Körpergewicht zunehme“, berichtet Stammtorhüter Kamyab Barhematirajab.

Alles, was uns der Fußball schenkt, Emotionen, Freude bei Siegen, aber auch Frust bei Niederlagen, ein Gemeinschafts- und Zugehörigkeitsgefühl, wurde uns vorübergehend genommen. Doch zum Fußball gehört es auch dazu, sich die Hoffnung nicht nehmen zu lassen. Denn es wird irgendwann weitergehen. Und dann sind wir da. Unser ganz klares Ziel ist es, diese Saison zu beenden, um weiterhin um den Aufstieg mitspielen zu können.

Um unsere Ziele trotz der Corona-Pause nicht zu gefährden, ist Einzeltraining unerlässlich. Auch wenn fußballerische Feinheiten wie das Passspiel und Zweikampfverhalten in den Hintergrund rücken, darf die fußballerische Fitness nicht abbauen. Auch allein ist es möglich, sich in Bereichen der Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Physis zu verbessern.

Spielführer Ben Ljevar erklärt: „Die lange Zeit ohne Fußball ist für uns alle ungewohnt. Ich vermisse das Gefühl, verpflichtet zu sein, etwas für die Mannschaft zu leisten. Natürlich vermisse ich auch einfach das Gefühl, mal wieder einen Ball am Fuß zu haben. Durch Corona ist die Mannschaft auch leider nicht mehr im engeren Kontakt. Ich glaube, alle Spieler merken in dieser Zeit, wie wichtig der Fußball eigentlich für sie ist. Deshalb hoffe ich, dass wir wieder so schnell wie möglich zusammen auf dem Platz stehen können.“

Momentan herrscht Winterpause, so dass wir mit Hilfe von Zoom-Meetings versuchen, weiterhin den Teamgeist der Mannschaft hochzuhalten. In diesen an Sonntagen stattfindenden Meetings sprechen Trainer und Mannschaft außerdem gemeinsam über die individuellen Trainingspläne der Spieler unter der Woche. Um die Fitness dauerhaft hochzuhalten, entscheiden wir bei diesen virtuellen Treffen über Maßnahmen wie bspw. Lauftraining oder Stabilitätsübungen. Die Spieler bemühen sich darum, topfit und mental gestärkt aus der aufgezwungenen Pause zu kommen, um dem nächsten Gegner in nichts nachzustehen. Auch wenn der Fuß schon mächtig juckt, sind sie entschlossen, diese schwierige Phase “zusammen“ durchzustehen und wenn es dann wieder losgeht, alles für den Hombrucher Sportverein zu geben!

Eure U18

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad HAGEMO - Ihr Brandschutzpartner
Ad Hecker-Fullsize
Ad Debitel / Mobilcom (Pos3)