U14 holt Auswärtspunkt beim SC Verl

29.08.2021
U14 holt Auswärtspunkt beim SC Verl

Dank einer starken kämpferischen Leistung und effektiven Chancenverwertung kommt unsere U14 trotz 0:2-Rückstands noch zu einem nicht unverdienten Unentschieden und startet damit erfolgreich in die neue Westfalenliga-Saison.

Mit gehörigem Respekt ging unser C-Junioren-Jungjahrgang bei der U15 des SC Verl in das erste Meisterschaftsspiel, das denkbar schlecht für die Hombrucher Farben begann. Denn bereits in der 5. Spielminute ging der Gastgeber in Führung. Der SC Verl gewann nach einer Ecke den zweiten Ball und flankte auf den langen Pfosten, wo der gegnerische Mittelstürmer zum Kopfball kam und den Ball mit Hilfe des Innenpfostens ins Tor beförderte - eine kalte Dusche für die Hombrucher Jungs.

Der SC Verl dominierte in der Folgezeit weiter das Spielgeschehen und ließ Ball und Gegner laufen. Hombruch kam selten konsequent ins Pressing, weswegen sich kaum Umschaltsituationen boten. Allerdings blieben beim Gegner aus Ostwestfalen  klare Tormöglichkeiten Mangelware, und ab der 20. Minute kam Hombruch besser ins Spiel. Unserer U14 gelangen nun erste eigene Offensivaktionen, ohne jedoch wirklich zwingend vor das gegnerische Tor zu kommen. Die 1:0-Pausenführung für die Gastgeber ging somit völlig in Ordnung.

Nach dem Pausentee ging Hombruch mutiger zu Werke, musste aber erneut einen frühen Gegentreffer hinnehmen. Nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte kam Verl schnell ins Vertikalspiel und passte den Ball auf die rechte Außenbahn. Die gute Flanke des Verler Flügelspielers fand erneut den eigenen Mittelstürmer am langen Pfosten, der nur noch den Fuß hinhalten musste und in der 38. Spielminute das 2:0 für seine Farben markierte.

Trotz dieses Dämpfers war unsere Mannschaft nun wacher und besser im Spiel. Die Jungs hatten den Respekt abgelegt und ergriffen auch selbst die Initiative. Es gelang Hombruch jetzt häufiger, das starke Aufbauspiel des SC Verl zu unterbinden und sich auch in der Hälfte des Gegners festzusetzen. Die erste Ecke brachte dann den Anschlusstreffer. Der Ball kam auf den kurzen Pfosten, von wo unser zentraler Abwehrspieler in der 49. Minute schulmäßig zum 1:2 einköpfen konnte.

Mittlerweile hatte "Fritz-Walter-Wetter" eingesetzt, denn es goss in Strömen in Ostwesftalen, und es entwickelte sich eine packende Partie. Die Hombrucher Jungs erkämpften sich mehr und mehr Bälle im Mittelfeld und kamen häufiger in strukturierte Offensivaktionen. In der 57. spielte sich Hombruch gut über die linke Angriffseite in den gegnerischen Strafraum, wo unser Flügelspieler nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß konnte Hombruch sicher verwandeln - der Rückstand war egalisiert!

Es ging nun hin und her, und der SC Verl packte in den Schlussminuten noch einmal die Brechstange aus, aber unsere U14 überstand die letzten Minuten schadlos. Entsprechend groß war der Jubel, als der gute Schiedsrichter die Partie nach fünfminütiger Nachspielzeit abpfiff.

Mit dem Punktgewinn gelang dem Hombrucher C-Junioren-Jungjahrgang ein Achtungserfolg im ersten Meisterschaftsspiel der neuen Westfalenliga-Saison, und die Jungs können selbstbewusst die nächste Aufgabe angehen. Denn am kommenden Samstag um 15 Uhr empfängt Hombruch am Waldhausweg die U15-Vertretung des SC Wiedenbrück.

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad HAGEMO - Ihr Brandschutzpartner
Ad Hecker-Fullsize
Ad HAGEMO - Ihr Brandschutzpartner