U14 holt ersten Dreier in der Westfalenliga

04.09.2021
U14 holt ersten Dreier in der Westfalenliga

In einer packenden Partie besiegt unsere U14 den Altjahrgang des SC Wiedenbrück verdient mit 2:0 und legt damit einen durchaus beeindruckenden Start in die Meisterschaft hin.

Beide Mannschaften waren von Beginn an bemüht, die Initiatve zu ergreifen und nach Ballgewinn schnell ins Offensivspiel zu kommen. Der SC Wiedenbrück setzte auf seine schnelle Außenspieler, die zwar ein ums andere Mal bis zur Grundlinie kamen, aber aufgrund der aufmerksamen Abwehr der Hombrucher Jungs kaum Gefahr in der Box entfachen konnten.

Es ergab sich eine offene Partie, in der Hombruch nach 20 Minuten mehr Spielanteile gewann und sich häufig über gefällliges Passspiel ins letzte Drittel des Gegners spielen konnte. Nach einem Steilpass durch die Schnittstelle lief unser Offensivspieler aus halbrechter Position aufs Tor zu, wollte den Ball am Torhüter vorbeispitzeln, der aber zur Ecke klären konnte. Die Ecke kam von rechts mit Schnitt auf den zweiten Pfosten, wo es dem SC Wiedenbrück nicht gelang, den Ball konsequent zu klären. Die Kugel landete bei unserem Mittefeldspieler, der den Ball an seinem Gegenspieler vorbei legte und im 16m-Raum von den Beinen geholt wurde - ein klarer Strafstoß. Der Wiedenbrücker Torwart ahnte zwar die Ecke, war aber gegen den sicher getretenen Elfmeter machtlos. So stand es nach 31 Minuten 1:0 - die erste Führung in der noch jungen Westfalenligasaison für den Hombrucher SV.

Nach Wiederanpfiff machte Wiedenbrück Druck und operierte mit langen Bällen, um seine körperliche Überlegenheit im Strafraum zu nutzen. Allerdings stand Hombruchs Abwehr weiterhin sicher, sodass sich kaum zwingende Aktionen für die Gäste aus Ostwestfalen ergaben.

Vielmehr kam unsere U14 immer besser ins Spiel und stellte den Gegner in seiner eigenen Hälfte immer häufiger vor Probleme. So ergaben sich viele Standardsituationen für die Hombrucher Farben, von denen die Jungs eine in der 46. Minute nutzen konnten: Freistoß aus halblinker Position, ca. 20 m vor dem Tor. Der Ball kam direkt auf den Kasten des Wiedenbrücker Schlussmanns, der, sicherlich durch die Sonne geblendet, das Spielgerät passieren lassen musste. 2:0 - Hombruch war auf der Erfolgsspur!

Den Gästen lief allmählich die Zeit davon, und die Begegnung wurde hektischer. 10 Minuten vor Schluss lag der Ball dann nach einem Standard für Wiedenbrück im Netz des Hombrucher Gehäuses. Der Jubel beim SC Wiedenbrück war groß, aber der Schiedsrichter gab den Treffer nicht, sondern entschied wegen eines Foulspiels am Hombrucher Torwart auf Freitstoß für die Jungs aus dem Dortmunder Süden.

In den letzten Minuten erspielte sich Hombruch dann noch einige gute Kontermöglichkeiten, sodass sogar noch ein dritter Treffer möglich gewesen wäre. Aber der 2:0-Sieg geht dank hoher taktischer Disziplin sowie einer starken spielerischen und kämpferischen Leistung unserer U14 vollauf in Ordnung.

Die Tabelle ist nach zwei Spieltagen natürlich noch nicht aussagekräftig, aber der vierte Platz ist eine schöne Momentaufnahme. In jedem Fall ist unsere U14 gut in der Westfalenliga angekommen.

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad Immo-Group-West links
Ad Hombrucher SV Unterstützer-Fullsize
Ad Sanitätshaus Kraft rechts