Nordseeluft und ein Wochenende voller Fußball

13.02.2020
e6f37e05-340c-419a-9fdb-d206329efcd3

Bereits am Freitagmorgen startete unsere U11 Richtung Norden. Insgesamt 14 Kinder und 3 Trainer reisten nach einem gemeinsamen Frühstück mit den von Hülpert gesponserten VW-Bussen (ein dickes Dankeschön!) nach Dorum.

Am Sporthotel angekommen wurden zunächst die Zimmer begutachtet, die Zimmereinteilung vorgenommen und die Zimmer bezogen. Direkt im Anschluss wartete bereits die Mannschaft des FC Germania Metternich auf uns. Die aus Koblenz angereisten Jungs gehörten ebenfalls zu den Übernachtungsgästen des Sporthotels und so konnten wir bereits um 16:30 Uhr die Fußballschuhe anziehen und zum Freundschaftsspiel antreten. Nach einer intensiven Stunde Spielzeit hieß es für unsere Mannschaft duschen, Abendessen und einen kleinen Fußball-Test hinter sich bringen. Anschließend konnte die Truppe ihre Freizeit in der Sporthalle des Hotels selbst gestalten. Neben dem großen Fußballplatz konnten die Jungs ihr Können an der Tischtennisplatte oder dem Kickertisch unter Beweis stellen.  

Am Samstag startete um 11:00 Uhr das überregionale Turnier, bei dem insgesamt sechs Teams aus verschiedenen Bundesländern an den Start gingen. Im Modus Jeder gegen Jeden, fand am Samstag die Hinrunde und am Sonntag die Rückrunde statt. Bei einer Spielzeit von 16 Minuten konnte jeder Spieler zum Zuge kommen und sein Können auf dem Platz zeigen. Nach dem wir sportlich eher einen durchschnittlichen Tag erwischt hatten, ging es nach dem Turnier an die frische Nordseeluft und rauf auf den Leuchtturm Obereversand in Dorum-Neufeld. Nach einem gemeinsamen Abendessen durften sich unsere Spieler dann wieder etwas in der Sporthalle des Hotels austoben, ehe sie müde ins Bett fielen.

Am Sonntag startete der Tag etwas früher, bereits um 9.30 Uhr begannen die Rückrundenspiele beim Turnier. Den sportlichen Ehrgeiz beiseitegelegt, bestritten wir unsere Rückrundenspiele nun eher experimentell und testeten unterschiedliche Spieler auf unterschiedlichen Positionen aus.

Im Turnierverlauf war die aufkommende Hektik aufgrund des Sturmtiefs „Sabine“ nun bei allen Trainern und den Turnierorganisatoren zu spüren. Schließlich wurde sich darauf geeinigt, das Turnier etwas zu beschleunigen, um allen beteiligten Mannschaften eine frühe und sichere Heimfahrt zu gewährleisten.

Mit „Sabine“ im Rücken sind wir dann auch schließlich nach einer kurzen Siegerehrung sicher und wohlauf in Dortmund angekommen!

 

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad Orthomed rechts
Ad DFB
Ad Dustmann