U15 macht den Aufstieg perfekt

14.05.2023
U15 macht den Aufstieg perfekt

In der nächsten Saison wird die U15 des Hombrucher SV in der höchstmöglichen Spielklasse, der neu eingeführten Regionalliga-A, vertreten sein. Dank des 3:0-Derbysieges gegen den bereits in die Westfalenliga abgestiegenen Stadtkonkurrenten Eintracht Dortmund konnte sich der HSV 2 Spieltage vor Saisonende auf heimischem Sportplatz den Aufstieg in die neue „A-Liga“ vorzeitig sichern.

Mit dem Rückenwind der Erfolgserlebnisse aus den letzten beiden Topspielen vor zwei Wochen gegen den SC Paderborn (5:1-Sieg) und im Nachholspiel am Mittwoch gegen den VfB Waltrop (2:0-Sieg) war dem Team bewusst, dass man ausgerechnet durch einen Sieg im Stadtderby den Aufstieg im letzten Heimspiel der Saison perfekt machen konnte. Dementsprechend starteten die Hombrucher mit hohem Pressing und viel Energie und gingen durch Ahmedov und Sieweke innerhalb der ersten Viertelstunde bereits mit 2:0 in Führung. Wie schon im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten verflachte das Spiel der Hombrucher dann aber und entwickelte sich zum insgesamt wohl schwächsten Auftritt der bisherigen Rückrunde. Zwar konnte Ahmedov vor dem Pausenpfiff noch auf 3:0 erhöhen, jedoch lassen sich außer der drei erzielten Tore keine weiteren wirklich nennenswerten Szenen auf beiden Seiten nennen. Den Hombruchern sei es verziehen, dass sie nach zuletzt kräftezehrenden Partien, in denen sie stets auf den Punkt abgeliefert haben, in den Verwaltungsmodus übergegangen sind und den 3:0-Sieg gegen einen wehrlosen Gegner glanzlos herunterspielten. Zwar hätte man das letzte Heimspiel der Saison und die anschließenden Feierlichkeiten zum Aufstieg durchaus fulminanter gestalten können, „doch manchmal ist ein Sieg einfach ein Sieg und die Jungs waren nach der englischen Woche und dem intensiven Ligaspiel am Mittwoch einfach platt“, relativiert Trainer Dominik Starke.

Und nach dem Abpfiff? Da verfielen die Hombrucher Kicker zwar nicht in überschwänglichen Jubel, sondern wirkten erst einmal erleichtert, nach einer kräftezehrenden Rückrunde den Aufstieg vorzeitig besiegelt zu haben, ließen sich nach Abpfiff aber von den anwesenden Eltern feiern, die im Übrigen stets ein positiver und starker Rückhalt für das gesamte Team waren und ihren Teil zu der positiven Entwicklung beitrugen.

Somit wird die neue U15 des HSV in der kommenden Saison in der oberen der beiden neu eingeführten Regionalligastaffeln antreten. Oberhalb der Westfalenliga wird es zwei Ligen geben, die Regionalliga B (vergleichbar mit der „2. Bundesliga“ und Regionalliga A (vergleichbar mit der „1. Bundesliga“), aus denen man dann in einer ganz normalen Saison mit Hin- und Rückrunde jeweils auf- und absteigen kann. Die Hombrucher werden sich dank des diesjährigen Aufstiegs dann vornehmlich mit den großen Nachwuchsleistungszentren aus NRW messen dürfen: dann heißen die Gegner unter anderem Borussia Dortmund, Schalke 04, VfL Bochum, Bayer 04 Leverkusen, 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach. 

Davon hat zwar der für den Aufstieg verantwortliche diesjährige Jahrgang nichts, der in die B-Jugend hochrutschen wird, dafür hat das Team von Dominik Starke in dieser Saison eine eigene Duftmarke gesetzt: „Nachdem wir in der Hinrunde deutlich zu wenig Punkte geholt haben und folgerichtig die Rückrunde in der Abstiegsrunde absolvieren mussten, hat sich das Team kontinuierlich weiterentwickelt und sich für seine fleißige Arbeit endlich mit Ergebnissen belohnt. Mit einer Mischung aus spielstarkem Offensivfußball und leidenschaftlichem Kampf hat sich jeder einzelne Spieler diesen Eintrag namens ‚Aufsteiger‘ auf seiner persönlichen Visitenkarte absolut verdient“, freut sich der Coach über ein absolut intaktes Team, das mit Geduld, Fleiß und Lernwillen innerhalb einer familiären Atmosphäre und mit einer sehr harmonischen Elternschaft im Rücken über Wochen hinweg stark performt hat.

Die Krönung hat das Team zudem noch selbst in der Hand: holt man aus den verbleibenden zwei Ligaspielen (jeweils auswärts in Rödinghausen und in Bielefeld) noch zwei Punkte, steigt man nicht nur als Zweitplatzierter auf, sondern kann sich sogar noch den „Meistertitel“ der Rückrundenstaffel sichern. Dafür wird das Team noch einmal die letzten Kräfte mobilisieren, um auch dieses Ziel zu erreichen.

 

 

Unterstützer

Sky im Vereinsheim

Fußball live bei uns im Vereinsheim auf Großbildleinwand!

Hombruch-Forum


HSV-APP

Die HSV-App,
für Smartphone
oder Tablet.
Jetzt kostenfrei
installieren!



HSV-Kollektionen

Ad Immo-Group-West rechts
Ad Kresse
Ad Mobilcom / Debitel (Pos3)